Historie

uploads/bilder_webseite/Langenau-2.jpgAugust 1986

  • Übernahme der Kfz-Reparaturwerkstatt von Fa. Keller in Langenau, Kleinhartmannsdorfer Str. 2, durch Dittmar Mäke, nachdem Eröffnung einer Reparaturwerkstatt in Grosshartmannsdorf nicht genehmigt wurde mit 1 Schlosser von Fa. Keller wurden Wartburg, Trabant u. Motorräder repariert
  • Werkstatt mit schlechten Arbeitsbedingungen (kein fließendes Wasser, keine Heizung)
 

September 1986

  • Einstellung von 1 Schlosser zur Ausbildung als Kfz-Mechaniker

Frühjahr 1988

  • Beginn eines Werkstatt-Neubaus in Langenau nachdem Altbestände abgerissen wurden – Schaffung von 4 Schlosserarbeitsplätzen

Herbst 1988

  • Bewerbung für VW-Vertrag in Wolfsburg

Dezember 1988

  • Fertigstellung der Werkstatt

Februar 1990

  • Antrag gestellt für Aufnahme in VW und Audi AG » Vorvertrag für Dienstleistung und Handel unter Voraussetzung eines Neubaus an der B101 in Brand-Erbisdorf (besserer Standort)
  • Frist für Baubeginn: 31.12.1993

April 1990

  • Erster Verkauf von weißen Polo Steilheck an erste Kunden – bezahlt wurden diese später zur Währungsunion
  • Jährliche Ausbildung von Lehrlingen bis Ende 1989

1993

  • Beginn des Neubaus in Brand-Erbisdorf auf einem Gewerbegebiet an der B101, nach langem Kampf Grundstück von der Treuhand erworben (10.000 m²)

uploads/bilder_webseite/luftaufnahme_be.jpg

Juni 1993

  • Spatenstich für den Neubau in Brand-Erbisdorf
  • gleichzeitig fällt Entscheidung für eine neue DEA-Tankstelle unmittelbar neben dem neuen Autohaus

 

15. Mai 1994

  • Eröffnung des neuen Autohaus mit 25 Mitarbeitern, Neubau bietet Lackiererei, Ersatzteil-Lager, Klempnerei, Aufbereitung, Werkstatt für Nutzfahrzeuge, Direktannahme, und 6 Schlosserarbeitsplätzen
  • es folgten Einstellungen von Verkäufer, Kundendienstmeister, Teiledienstmitarbeiter, Lackierer, Fahrzeugaufbereiter

uploads/bilder_webseite/Mitarbeiter_AH_1994.jpg

26. November 1994

  • Eröffnung DEA-Tankstelle mit 4 Mitarbeitern (ab September 2003 als Shell-Tankstelle)

Juli 2004

  • Entwicklung ging weiter, CI-Richtlinien bewegten uns zu einen weitaus schwierigeren Schritt als das im Juni 1993 der Fall war

» Hintergrund: Sicherung Standort und Sicherung Arbeitsplätze, Sicherung VW-Vertrag

» Entscheidung: Erweiterung des vorhandenen Autohauses nach CI-Standards

  • Einreichung der Bauanfrage, Verlagerung der Parkplätze, Zukauf von Land von der Stadtverwaltung Brand-Erbisdorf

23. September 2004

  • Spatenstich für die Errichtung der neuen Parkplätze oberhalb des Autohauses und der neuen Gewerbestraße


Oktober / November 2004

  • Beginn der ersten Arbeiten am Neubau der Ausstellungshalle nach CI-Richtlinien (Betonplatte und Stahlbau)

Mai 2005

  • abschließende Innenausbauten und Investition in innovative & ökologische Heizungstechnologien (24 Erdwärmebohrungen)

August 2005

  • Inneneinrichtung der neuen Ausstellungshalle

26.08.2005

  • große Eröffnungsfeier zur Einweihung der neuen Ausstellungshalle (inzwischen 58 Mitarbeiter)

uploads/bilder_webseite/eroeffnung_anbau.jpg

Sommer 2006

  • Aufbau einer engen Geschäftsbeziehung mit dem Autohaus Krafthand

April 2008

  • Kauf und Neugründung der Einzelfirma Autohaus Dittmar Mäke als Zweigniederlassung in Waldheim
  • Umstrukturierung der Geschäftsführung
  • Erweiterung der Verkaufsabteilung & Umorganisierung der Servicebereichs um besseren Kundenservice zu bieten 
  • deutliche Aufstockung des Gebrauchtwagenbestandes

Mai 2008

  • Auszeichnung: "Forum der Besten" 50 Händler in Deutschland, darunter auch das Autohaus Dittmar Mäke

Oktober 2008

  • Verabschiedung von Herrn Klaus Scharfe (ehem. Geschäftsführer des Autohaus Krafthand) in den wohlverdienten Ruhestand

Ende Oktober 2008

  • Erneuerung der Waschanlage

Sommer 2012

  • Umsetzung des Möbelkonzeptes nach Volkswagen CI-Richtlinie im Autohaus in Brand-Erbisdorf, Neugestaltung des Kundendienstbereiches inkl. Kundenlounge